Reise - Impfempfehlungen – was ist notwendig vor einer Auslandsreise

Möchte man eine Reise ins Ausland machen, sollte man sich zunächst mit einigen Fragen befassen:

1. Was gilt es in dem anderen Land zu beachten?
2. Welche Vorbereitungen sind noch zu treffen?
3. Gibt es empfohlene Impfungen?
4. Reise-Antritt ohne Vorsorge kann gefährlich sein.

Mindestens vier bis sechs Wochen vor dem Antritt der Reise sollten Sie sich umfassend beraten lassen. Empfehlungen zu Impfungen vor einer Reise geben neben dem Auswärtigen Amt auch die Ständige Impfkommission beim Robert Koch Institut in Berlin, verschiedene Tropeninstitute oder aber auch Ihr Hausarzt.

Bei Ihrer Krankenkasse sollten Sie sich in diesem Zusammenhang auch darüber informieren, welche Kosten für erforderliche Impfungen für eine Reise erstattet werden. Vorbeugende Impfungen vor einer Reise sind auch aus Sicht einiger Krankenkassen eine sinnvolle Investition in die Zukunft, die Kosten für spätere Erkrankungen einsparen helfen kann.
Welche Krankenkassen, welche Impfungen übernehmen finden Sie hier.

Viele Impfungen sind noch kurz vor Reise-Antritt möglich

Kurzfristige Impfungen vor einer Reise lassen sich oftmals noch organisieren. Im Vorfeld der Reise muss auch beachtet werden, dass bestimmte Immunisierungen in aller Regel einen lebenslangen Schutz aufbauen, wie zum Beispiel Impfungen gegen Masern. Dagegen liegt die Wirksamkeit einer Schluckimpfung gegen Typhus bei nur einem Jahr, bei der Injektionsimpfung bei zwei bis drei Jahren. Gerade gegen diese Infektionskrankheit sollten Sie sich Impfungen geben lassen, wenn man eine Reise nach Afrika, Südamerika oder Südostasien antritt.

Für den afrikanischen Kontinent sind außerdem Impfungen vor einer Reise gegen Cholera, Hepatitis A, Tollwut und Gelbfiber angeraten. Ebenso sollten Sie darauf achten, das Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio aufgefrischt werden, wenn nötig.

Ähnliches gilt für Asien. Dort sollte die Immunisierung allerdings möglicherweise noch die Japanische Enzephalitis einschließen.

Amerika Reisenden werden Impfungen gegen Tollwut, Hepatitis A, bei längeren Aufenthalten auch gegen Hepatitis B empfohlen. Im Vorfeld der Reise sollten Sie sich auch noch darüber informieren, wann und in welchem Umfang eine Malaria-Prophylaxe erforderlich ist.

Alle weiteren Impfungen für Reisende finden Sie hier im Überblick.

Hier noch ein paar Grundregeln, die zusätzlich dafür Sorge tragen sollen, dass Sie gesund nach Hause zurückkehren:
Unterwegs darf man ausschließlich sichere Nahrungsmittel und sicheres Wasser zu sich nehmen. Trinkwasser wird auch zum Zähneputzen und Geschirrspülen verwendet.
Ursache für Durchfallerkrankungen sind meist verunreinigtes Trinkwasser oder Nahrungsmittel (ungeschältes Obst, rohes Gemüse, Salate, Eiswürfel, Leitungswasser, daher lieber abkochen oder schälen). Zur Desinfektion von Wasser stehen bei Abenteuer- und Trekkingreisen Filtrationssysteme und Tablettendesinfektionen zur Verfügung.

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel